Wednesday, September 21, 2016

Wahre Geschichten von meinem Leben. Teil 3: Currywurst in der Berliner U-Bahn.

(100% WAHR. )

Jemand sagte gerade, die beste Currywurst sei diejenige in Ess-Bahn, Texl. Ess-Bahn kenn ich nicht. Aber besonders stark in meiner Erinnerung, von den 4 oder 5mal die ich es bisher Currywurst gegesssen habe, bleibt die von einer kleinen Bude auf dem Bahnsteig irgendwo in der Berliner U-Bahn. Vielleicht war es nur, dass ich besonders starken Hunger hatte (Ich war sehr lange kreuz und quer allein zu Fuss durch die grosse schoene Stadt gegengen, und manchmal macht es mir Spass, besonders schnell zu Fuss zu gehen), aber die Wurst war ausgezeichnet.

Auch zur Zeit dachte ich mir (denn ich bin wirklich kein Gourmet): vielleicht ist es nur, weil ich solche Hunger hatte. Trotzdem sagte ich dem Koch, der vielleicht auch der Inhaber war, und jedenfalls der einzige andere Mensch in der Stube zu der Zeit "Ahh, das war gut!" Und seht da, meine Kinder: der duerre Mann, der bisher stets ausgesprochen saur geschaut hatte, der laechelte tatsaechlich, und nickte.

Das gab mir den Eindruck, dass es vielleicht mehr als nur mein Hunger gewesen war, dass vielleicht der duerre saure Mann wirklich einiges konnte und hatte berechtigten Stolz darauf, und war saur ua weil er dann und wann ein wenig Anerkennung wollte, auch wenn es nur wegen einer Currywurst von einer Bude in der U-Bahn war.

True Stories From My Life. Part 1: Me And Joey Ramone

True Stories From My Life. Part 2: Me And Allen Ginsberg

No comments:

Post a Comment